Kommunalwahlen 16. März: Liste 4

Wir fördern Mobilität – für alle”

In Aibling ist Verkehrsvermeidung, Verkehrsberuhigung und eine Stärkung umweltfreundlicher Verkehrsträger gefragt, um mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu schaffen und Gesundheit und Lebensqualität zu verbessern. So verbrauchen wir weniger Energie und weniger Flächen. Zudem sollen die Verkehrsflächen in der Stadt für alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt nutzbar sein.
Um diese Ziele zu erreichen, wollen wir
1. Radfahren in Aibling und Umgebung attraktiv und sicher machen durch:
  • sichere Abstellmöglichkeiten am Bahnhof (Fahrradboxen, mittelfristig eine Fahrradstation)
  • vorgezogene Aufstellflächen an Ampeln
  • Fahrradstellplätze und Radlerservice bei Geschäften und Gastronomiebetrieben (Gepäckaufbewahrung, Lieferservice, Ladeservice für E-Bike-Akkus…)
  • überdachte Fahrradstellplätze an stark frequentierten Punkten
  • Erweiterung der überörtlichen Radwegeverbindungen
2. Fußgängern mehr Raum und Sicherheit geben durch:
  •  ein durchgängiges, gepflegtes Wegenetz
  •  sichere Querungsmöglichkeiten
  •  Randsteinabsenkungen
3. Öffentliche Verkehrsmittel attraktiver machen durch:
  • Vernetzung der verschiedenen Verkehrsmittel an zentralen Knotenpunkten (z. B. Fahrradverleih am Bahnhof)
  • aufeinander abgestimmte Taktfahrpläne
  • Anbindung weiter entfernter Ortsteile durch regelmäßig verkehrende Buslinien
  • Engagement der Stadt für einen landkreisweiten Verkehrsverbund
  • Einführung weiterer Stadtbuslinien
4.  Carsharing fördern durch:
  • kostenlose Sonderparkplätze für Carsharing-Fahrzeuge
  • organisatorische Unterstützung von Carsharing-Anbietern
  • Einbindung städtischer Dienstfahrzeuge in einen Carsharing-Pool
5. Pkw-Fahrten vermeiden durch:
  • einen Lieferservice der Aiblinger Geschäfte
  • Förderung von Einkaufsmöglichkeiten in den Stadtteilen (Dorfladen, Einkaufsmöglichkeit am Kellerberg)
  • Erreichbarkeit der Einkaufszentren durch einen „Einkaufsbus“
  • eine zielgerichtete Parkraumbewirtschaftung in der Innenstadt, mit Vorrang für Alte und Kranke
  • zentrale Informationen über die Möglichkeiten umweltfreundlicher Mobilität