Steckbrief

Ich habe vier erwachsene Kinder, bin im Ruhestand und war 30 Jahre lang Lehrerin an der Wilhelm-Leibl-Realschule in Bad Aibling.

Motivation

Ein grünes gesteigertes Wohlbefinden der Aiblinger BürgerInnen.

Was ich mir wünsche

Meine “Nahrungsergänzungsmittel” für ein grünes gesteigertes Wohlbefinden der Aiblinger sind:

  • das Fahrradfahren in unserer Stadt deutlich aufwerten,
  • viele Wildblumen- und Wildkräuterstreifen in unserem öffentlichen Grün anlegen, die das Auge des Betrachters erfreuen und einer Vielfalt von Insekten Nahrung bieten,
  • eine Allee entlang des Fuß- und Radweges nach Berbling (“Leiblweg”), die wie ein grünes Band die Stadt und ihre Ortsteile Willing und Berbling miteinander verbindet,
  • den Trink- und Hochwasserschutz durch behutsame Graben- und Bachuferpflege voranbringen.
  • Im Sommer helfe ich mit bei der Pflege auf den Gemüsefeldern in Bad Aibling und gehe meiner Leidenschaft nach, die Neophyten (Pflanzenarten, die bei uns natürlicherweise nicht vorkommen) im Auwald, an der Mangfall und am Wilhelm Leibl Fuß- und Radweg zu rupfen, damit die einheimischen Arten nicht verdrängt werden.

Aktivitäten

Ich bin Mitglied im

  • Förderverein der Wilhelm-Leibl-Realschule in Bad Aibling
  • Krippenverein
  • Historischen Verein
  • Förderverein der Stadtbücherei Bad Aibling

Was ich sonst noch mache

Im Sommer helfe ich bei der Pflege der Gemüsefelder in Aibling und gehe meiner Leidenschaft, unsere heimischen Pflanzen vor den Neophyten (Pflanzenarten, die bei uns natürlicherweise nicht vorkommen) zu schützen, nach.