Kommunalwahlen 16. März: Liste 4

Vorhandenes stärken und ausbauen.

Wir wünschen uns eine familienfreundliche, für alle Generationen offene Stadt Bad Aibling. Es ist unser Ziel, bereits vorhandene Strukturen zu stärken, zu unterstützen und möglichst auszubauen:
  •  Bad Aibling als Stadt für Familien mit ausreichender qualitativ hochwertiger Kinderbetreuung und Einrichtungen mit flexiblen Öffnungszeiten, mit einem großen Angebot an Schulen, an Kultur und Festen für Familien, aber auch mit  mehr bezahlbaren familiengerechten Wohnungen und mit Spielmöglichkeiten, die die Kreativität unserer Kinder fördern.
  •  Bad Aibling als Stadt der Ehrenamtlichen, die in zahlreichen Vereinen vorbildliche Jugendarbeit leisten und Anerkennung sowie Unterstützung verdienen.
  •  Bad Aibling als Stadt für die Jugend mit unseren beiden Jugendtreffs “Mosaik” und “Bergwerk” und deren vielfältigen Aktivitäten, mit zahlreichen Sportmöglichkeiten, einem Ersatz für das nicht mehr zur Verfügung  stehende Hallenbad, als Trainingsmöglichkeit für Vereine und Schulen, sowie Unterstützung des Patenprojekts “Jugend in Arbeit”.
  • Bad Aibling als Stadt für Senioren mit Treffpunkten verschiedener Institutionen, die helfen, Einsamkeit vorzubeugen, mit Vorlesestunden und einem Bücher-Lieferservice des Fördervereins Stadtbücherei, mit einem Seniorenbeirat, mit Senioren- und Behinderten-Taxi und neu gestaltetem Senioren-Ratgeber.
  • Bad Aibling als bürgernahe Stadt mit einem “Bürgerhaus” samt   Bürgerbüro, Bücherei und Lesecafe, einer Begegnungsstätte für Jung und Alt.
  •  Bad Aibling als Kulturstadt mit Volkshochschule, Stadtbücherei, Kino im Familienbetrieb, mit Dokumentarfilmfestival “Nonfiktionale”, Jugendkulturprogramm, Gitarrenfestival “Saitensprünge”, Literaturtagen und mit Veranstaltungen von unterschiedlichen Vereinen aus den verschiedensten Bereichen.

Eine Antwort auf Lebenswert Bad Aibling

  • Mit diesen Zielen identifizieren sich erstaunlich viele Bad AiblingerInnen. Ich wurde in der Kürze der Zeit mehrfach angesprochen.