Listenplatz Nr. 21

Listenplatz Nr. 19

26 Jahre alt, gebürtige, und mit Leib und Seele, Aiblingerin

Ausbildung: Wirtschaftsingenieur Agrarmanagement (B.Eng.) in Freising; Stategisches Nachhaltigkeitsmanagement (M.Sc.) in Karlskrona, Schweden

Arbeit: Projektkoordinatorin am Lehrstuhl für Ökolandbau, Universität Freising

Motivation

Bad Aiblings Liebenswürdigkeit und hohe Lebensqualität für alle auch in Zukunft zu bewahren. Bad Aibling hat das Potential Deutschlands nachhaltigste Stadt zu werden – und es ist Zeit, dieses Potential zu wecken.

Was ich mir wünsche

  • Dass sich jeder, sei er Gast oder Einwohner, bei uns wohl fühlt.
  • Dass wir Aiblinger unsere Zukunft gemeinsam und aktiv mitgestalten.
  • Dass Bad Aibling als nachhaltigste Stadt Deutschlands andere Städte inspiriert einen zukunftsfähigen Weg einzuschlagen und unsere öffentliche und private Beschaffung zunehmend positive Auswirkungen auf unsere Mitmenschen und unsere Umwelt hat.

Aktivitäten

  • EICA (European Initiative for Circular Agriculture)
  • Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt Bad Aibling
  • Gemeinwohlökonomie Bayern
  • Chronistin des Trachtenvereins Edelweiß Bad Aibling

Mitglied bei: Bund Naturschutz, Deutscher Alpenverein und Greenpeace

Was ich sonst noch so mache

  • Wandern, Skitouren gehen, Radfahren, Laufen
  • Stubenmusik (Zither, Gitarre, Flöte) und boarischer Zwoagsang
  • Dirndlgwander nähen, Brot backen, Käsen, Töpfern
  • Mir den Kopf darüber zerbrechen, was wir in Aibling als Nächstes anpacken können
  • Und hi und da gehe ich im Sommer meiner Lieblingsbeschäftigung nach und arbeite als Sennerin auf einer Alm, hüte Koima, melke Kühe, umsorge Kälber und genieße die unbeschreibliche Schönheit der Berge.