Listenplatz Nr. 5

Listenplatz Nr. 5

Steckbrief

Familienfrau, Biologin,  Stadträtin, Umweltreferentin
56 Jahre, verheiratet, 2 erwachsene Töchter
Seit 22 Jahren leben wir im Stadtgebiet Bad Aibling mit den Stationen Kolbermoorer Straße, Berbling und jetzt Ganghoferstraße.

Motivation

An den verschiedenen Orten in Hessen und Bayern, wo wir gelebt und gearbeitet haben, war es uns immer wichtig, uns gesellschaftlich einzubringen und positive Spuren zu hinterlassen. Das Mitgestalten schafft Verbindung, Verantwortungsgefühl und macht zufrieden. Heimatgefühle sind so in den 22 Jahren auch für Bad Aibling entstanden.

Umweltschutz allgemein, Natur- und Landschaftsschutz speziell, sind meine Kernanliegen. Wo die Landschaft schön und die natürlichen Lebensgrundlagen gesund sind für Mensch, Tier- und Pflanzengesellschaften,  wird dies als hohe Lebensqualität empfunden und geschätzt.

An diesen Zielen arbeite ich jetzt bald  schon 12 Jahre als Stadträtin und Umweltreferentin. Vieles haben wir erreicht und noch mehr bleibt zu tun!

 

Was ich mir wünsche

  • grüne Stadtentwicklung in den jetzigen Siedlungsgrenzen ohne neue Straßen
  • noch mehr Fußgänger- und Radfahrerfreundlichkeit, Tempo 30 in der ganzen Stadt und den Ortsteilen
  • mehr Hochwasserschutz in der Fläche an Ufern, Gräben und Bächen, Einbeziehung von Madau-Auwald und Pullacher Auwald
  • strukturreiche und durchgängige Fließgewässer für Fische und andere Wasserlebewesen; Erlebnisräume und Oasen für die Naherholung
  • sauberes Trinkwasser
  • mehr naturnahe Gärten und mehr naturnahe öffentliche Grünflächen
  • mehr Artenvielfalt – mehr Blumen, Kräuter und Gräser in Feld und Flur, mehr Vögel und Insekten …
  • Erarbeitung von Richtlinien zur fairen Beschaffung für die Verwaltung der Fairtrade-Stadt Bad Aibling
  • Energiewende vorantreiben als letzte verbleibende Chance für den Klimaschutz, Wertschöpfung in der Region
  • Mobilfunkvorsorgekonzept gegen Elektrosmog nach dem Beispiel Weyarn
  • gesunde Lebensmittel aus der Region
  • sanften Tourismus für das älteste Moorbad Bayerns
    u.v.a.m.

Aktivitäten

u.a.

Mitglied und Beauftragte beim Bund Naturschutz e.V.

Mitglied der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Bad Aibling

Was ich sonst noch so mache

Ich bin begeisterte Pedelecfahrerin, mache viele Ausflüge in die Umgebung.  Ich experimentiere gerne im eigenen naturnahen Minigarten mit entsprechenden Sorten und Gestaltungsmöglichkeiten.

Wir verfolgen und dokumentieren genau die Stromerzeugung von Blockheizkraftwerk im Keller und Fotovoltaikanlage auf dem Dach und von unserem  Gasverbrauch. Gas beziehen wir von den Elektrizitätswerken Schönau. Strom beziehen wir von der Solar Genossenschaft Rosenheim, wenn das BHKW nicht läuft. Die eigene Stromerzeugung beträgt ein Mehrfaches von unserem Eigenverbrauch.
Die Energiewende kann ganz entscheidend von den Bürgern selbst dezentral getragen werden! Und es gibt dafür noch viele nicht ausgeschöpfte Potentiale.

Ansonsten kann ich auch sehr gut mal nichts tun – nur betrachten und genießen.